Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Corporate Design

Die Fachhochschule hat sich im Jahr 2008 ein eigenes Design gegeben, um sich nach außen zukunftsorientiert, offen und modern zu präsentieren. Das Design wurde von Gerit Lippert, einer ehemaligen Studentin der Hochschule Wismar, konzipiert.

Logo ohne Text

Im Mittelpunkt des Designs steht insbesondere das Logo, welches der offiziellen Abkürzung der Fach­hochschule – FHöVPR – ein auffallendes und wieder erkennbares Bild gibt. Es dient dazu, die längere Abkürzung FHöVPR weiter zu etablieren.

Im Logo dreht sich das ö um ca. 45 Grad nach rechts und ersetzt damit den linken Schenkel vom v, welches die Verwaltung abkürzt. Diese Besonderheit in dem zeitlos aussehenden Logo führt zu einem großen Wiedererkennungswert.

Die farbige und die gesamte Fachhochschule symbolisierende Logovariante nutzt die vier zentralen Auszeichnungsfarben des Designs: schwarz, flieder, türkisgrün sowie blau. Schwarz dient als allgemeine Textfarbe und als Farbe für das bereichs­übergreifend geltende Logo in der Schwarz-Weiß-Variante. Flieder ist hingegen die Auszeichnungsfarbe für die Allgemeine Verwaltung, Blau die des Bereichs Polizei und Türkisgrün schließlich symbolisiert den Bereich Rechtspflege.

Logo mit Namenszug

Darüber hinaus stehen noch zwei vierfarbige Varianten zur Verfügung, welche zusätzlich die ausgeschriebene Fach­hoch­schul­bezeich­nung enthal­ten. Bei der ersten Variante befindet sich diese unterhalb des Logos.

Für die im Vordergrund stehende Symbolisierung eines speziellen Bereichs, können die dafür konzipierten Farbvarianten genutzt werden. So werden bei den Logos der einzelnen Bereiche lediglich die für sie stehenden Buchstaben – öv, p und r – mit den entsprechenden Auszeichungsfarben hinterlegt. Im Falle der Verwendung eines dieser drei Logos als Negativversion werden die eigentlich farbigen Buchstaben grau dargestellt.

Im Zusammenhang mit den Auszeichnungsfarben kommt auch die Idee der mehrfarbigen Balken, einem weiteren Erkennungsmerkmal des Designs, ins Spiel. Diese sollen zum einen das Backsteinensemble, in dem die Fachhochschule in Güstrow untergebracht ist, versinnbildlichen und zum anderen das Zusammenspiel der verschiedenen Bereiche verdeutlichen. Dieses Erkennungsmerkmal wird zum Beispiel im Infoflyer der Fachhochschule sichtbar.

Ein weiterer Bestandteil des Corporate Designs der Fachhochschule ist die Hausschrift Avenir. Sie ist eine zeitlose, schlichte und Arial ähnliche Schrift, in der auch die Logos gesetzt sind.

Das Design prägt die offiziellen Dokumente, das Infomaterial und die Give-Aways der Fachhochschule und nicht zuletzt natürlich auch diesen Internetauftritt.

Hintergrundbild
Desktop-Hintergrundbild

1280x1024 | 1280x800 | 1680x1050

Das Corporate Design der FHöVPR ist grundsätzlich zu beachten und bei allen die Fachhochschule betreffenden Kommunikationsmitteln und Produktdesigns umzusetzen, so dass der einheitliche Wiedererkennungswert gegeben ist. Die Verwendung von Designkomponenten muss in jedem Fall mit der Öffentlichkeitsarbeit abgestimmt werden:
Daniela Hett.