Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Rechtsgrundlagen

Die FHöVPR in Güstrow zählt zu den sieben staatlichen Hochschulen des Landes und ist als nichtrechtsfähige Körperschaft im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern eine Einrichtung mit Sonderstatus.

Aufgaben der Fachhochschule mit ihren angegliederten Instituten sind die Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in Mecklenburg-Vorpommern.

Näheres ist der Verwaltungsfachhochschullandesverordnung sowie folgenden Rechtsnormen zu entnehmen:

Auswahlverfahrenssatzung (174.57 kB)
Berufungsordnung (4.06 MB)
Diplomprüfungsordnung (35.66 kB)
Evaluierungsordnung (707.9 kB)
Geschäftsordnung (7.92 MB)
Geschäftsordnung des Senats (2.88 MB)
Grundordnung (1.99 MB)
Satzung zur Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen der FHöVPR (1.14 MB)
Sporthallen- und Kraftraumordnung (1.02 MB)
Verwaltungsfachhochschullandesverordnung (6.66 MB)
Wahlordnung (6.45 MB)
Zugangsprüfungssatzung (3.58 MB)