Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Rechtsgrundlagen

Die FHöVPR in Güstrow zählt zu den sieben staatlichen Hochschulen des Landes und ist als nichtrechtsfähige Körperschaft im Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern eine Einrichtung mit Sonderstatus.

Aufgaben der Fachhochschule mit ihren angegliederten Instituten sind die Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in Mecklenburg-Vorpommern.

Näheres ist der Verwaltungsfachhochschullandesverordnung sowie folgenden Rechtsnormen zu entnehmen:

Auswahlverfahrenssatzung (174.57 kB)
Berufungsordnung (4.06 MB)
Diplomprüfungsordnung (35.66 kB)
Evaluierungsordnung (707.9 kB)
Geschäftsordnung (7.92 MB)
Geschäftsordnung des Senats (4.72 MB)
Grundordnung (1.99 MB)
Satzung über die Anerkennung und Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen und anderer Kompetenzen durch die FHöVPR M-V (1.64 MB)
Sporthallen- und Kraftraumordnung (1.02 MB)
Verwaltungsfachhochschullandesverordnung (6.66 MB)
Wahlordnung (9.04 MB)
Zugangsprüfungssatzung (3.58 MB)