Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Für Informationen zu den Fortbildungslehrgängen nach dem Berufsbildungsgesetz (Ausbildung der Ausbilder, Angestelltenlehrgang I sowie Verwaltungsfachwirt) besuchen Sie bitte die Seiten des Ausbildungsinstituts.

Seminartermine

Führen auf Distanz (digitale Durchführung)

FK49.2/2302

18.10.2023

Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Mecklenburg-Vorpommern

168,00 €

Führungskräfte, die Teams über unterschiedliche Standorte verteilt und/oder im und aus dem Homeoffice führen oder führen werden.

Im Rahmen der Corona-Krise wird das sogenannte „Social Distancing“ als Mittel der Wahl zur Eindämmung der Epidemie angesehen. Das bedeutet in Zeiten digitaler Technologien, dass die Heimarbeitsquote in vielen Organisationen auf einen Schlag stark gestiegen ist. Das wiederum bedeutet eine große Umstellung für die Führungskräfte, da nun eine neue Balance zwischen Kontrolle und Delegation gefunden werden muss. Gerade im Homeoffice ist es ungemein wichtig, eine vertrauensvolle Führungsbeziehung aufzubauen und die Motivation der Beschäftigten im Blick zu behalten. Gleiches gilt natürlich für Teams, die weiträumig verteilt an verschiedenen Standorten tätig sind und sich selten persönlich treffen.

Themenschwerpunkte sind:

  • Besonderheiten und Stolperfallen virtueller Zusammenarbeit
  • Vertrauen und Teamgefühl in virtuellen Teams
  • Sachlogik vs. Psychologik der Führung über räumlichen Distanz
  • Glaubenssätze zur Führung über räumliche Distanz und zur Arbeit im Home-Office
  • Tipps und Tricks der virtuellen Moderation
  • Umgang mit Konflikten in der Führung virtueller Teams

 

In dem eintägigen Seminar geht es einerseits um die Reflexion eigener „Glaubenssätze“ in Bezug auf die Arbeit im Home-Office und das Führen über räumliche Distanz sowieum motivationstheoretische Grundlagen zur Gestaltung des eigenen Führungsverhaltens und natürlich um konkrete Gestaltungsmöglichkeiten der virtuellen Führung. Es sollen konkrete Handlungsstrategien entwickelt und Erfahrungen geteilt werden.

 

1 Tag

  • Interaktives Lehrgespräch
  • Gruppenarbeiten und –diskussionen
  • Fallstudienarbeit

Ralf Tillmann

12