Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Für Informationen zu den Fortbildungslehrgängen nach dem Berufsbildungsgesetz (Ausbildung der Ausbilder, Angestelltenlehrgang I sowie Verwaltungsfachwirt) besuchen Sie bitte die Seiten des Ausbildungsinstituts.

Seminartermine

„Damit aus kleinen Konflikten keine großen werden“ - „Minikonflikte“ rechtzeitig erkennen und lösen, bevor sich die Fronten verhärten (digital)

FK20.3/2301

22.02. - 23.02.2023

Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Mecklenburg-Vorpommern

355,00 €

Führungskräfte der Landesverwaltung M-V

  • Minikonflikte - was versteht man darunter und warum sind sie so gefährlich?
  • Mögliche Folgen von Minikonflikten sowohl für das Betriebsklima als auch für die Arbeitsergebnisse
  • Warum werden Minikonflikte häufig nicht angesprochen?
  • Vermeidung von unangenehmen Themen - was kostet es mich wirklich?
  • Wie kann man „Minikonflikte“ von „Banalitäten“ unterscheiden?
  • Minikonflikte erkennen und offen ansprechen, ohne den Anderen zu verletzen/ eine offene Konfliktkultur als Führungskraft fördern
  • Einfache, aber wirkungsvolle Gesprächstechniken, auch „kleine Dinge“ souverän anzusprechen, ohne „kleinkariert“ zu wirken
  • Empathie - sowohl für sich selbst als auch für den Anderen
  • Als Führungskraft mit Minikonflikten im Team lösungsfördernd umgehen
  • Innere Balance - Emotionen wahrnehmen und steuern

Die Teilnehmenden lernen in diesem Seminar „Minikonflikte“ rechtzeitig zu erkennen, damit sich daraus nicht etwas entwickelt, was Sie nicht möchten oder beabsichtigt haben. Sie erfahren, wie einfach es ist, mit praxiserprobten Kommunikationstechniken „Minikonflikte“ anzusprechen, ohne penibel zu wirken und diese nachhaltig aufzulösen.

2 Tage

Minivortrag, Diskussion, Reflexion, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Fallbeispiele und Impulsübungen

Personaltrainerin Christina Gutzeit

12