Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Für Informationen zu den Fortbildungslehrgängen nach dem Berufsbildungsgesetz (Ausbildung der Ausbilder, Angestelltenlehrgang I sowie Verwaltungsfachwirt) besuchen Sie bitte die Seiten des Ausbildungsinstituts.

Seminartermine

Arbeiten im Homeoffice (digitale Durchführung)

PK49.2/2301

22.03.2023

Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Mecklenburg-Vorpommern

Mitarbeiter/innen der Landesverwaltung M-V

 

Heimarbeit findet in den letzten Monaten immer weitere Verbreitung. Mittlerweile werden Arbeitgeber sogar mit gesetzlichem Nachdruck davon überzeugt, Möglichkeiten der Heimarbeit anzubieten. Heimarbeit ist auf der einen Seite mit diversen Vorteilen verbunden (Wegfall des Arbeitsweges, Flexibilität in der Arbeitszeit- und Arbeitskleidungsgestaltung, Vereinbarkeit von Familie und Beruf), birgt zugleich aber ganz eigene Herausforderungen, wie bspw. die Grenzziehung zwischen der beruflichen und der privaten Welt. Nicht selten entsteht aus den vielen Wechseln zwischen den beiden Welten besonderer Stress.

 

Themenschwerpunkte sind:

  • Besonderheiten und Herausforderungen der Arbeit im Home-Office
  • Glaubenssätze zur Arbeit im Home-Office
  • Selbstorganisation und Selbstmanagement
  • Kommunikation im Home-Office (Team, Führungskraft, Familie, Umfeld)
  • Kollegiale Beratung zu persönlichen Herausforderungen der Arbeit im Home-Office
  • Ziel- und Prioritätensetzung sowie
  • Stressbewältigung

Das eintägige Seminar beleuchtet zunächst die Besonderheiten der Arbeit im Homeoffice und schafft dafür Bewusstsein. Daneben geht es insbesondere um konkrete Handlungsempfehlungen für die erfolgreiche Arbeit im Home-Office.

1 Tage

 

Interaktives Lehrgespräch

 Gruppenarbeiten und –diskussionen

 Kollegiale Beratung

Sabine Witte

12