Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Für Informationen zu den Fortbildungslehrgängen nach dem Berufsbildungsgesetz (Ausbildung der Ausbilder, Angestelltenlehrgang I sowie Verwaltungsfachwirt) besuchen Sie bitte die Seiten des Ausbildungsinstituts.

Seminartermine

Deeskalation und Körpersprache

PK20/1901

08.05. - 09.05.2019

Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege

283,00 €

Mitarbeitende der Landesverwaltung M-V

  • Professionelles Konfliktmanagement
  • Deeskalationsstrategien
  • Definition, Umgang und Voraussetzungen zur Bewältigung von Konfliktsituationen
  • Günstige und ungünstige Verhaltensweisen im Umgang mit aggressiven Personen
  • Verbale Deeskalationsstrategien
  • Non-verbale Deeskalationsstrategien
  • Praktische Übungen mit Videoanalyse
  • Austausch von eigenen Erfahrungen und Analyse
  • Nonverbaler Ausdruck, Bedeutung, Deutung
  • Ausdruckspsychologie
  • die Basics der Körpersprache
  • Revierverhalten (mit Demonstration und Übungen)
  • Nähe-Distanz Zonen (mit Demonstration und Übungen)
  • Selbstwahrnehmung (mit Übungen)
  • Fremdwahrnehmung (mit Übungen)
  • die Mythen der Körpersprache
  • Anwendung im Berufsalltag

Die Teilnehmenden haben

  • ein Verständnis für die günstigen und ungünstigen Verhaltensstrategien in Konfliktsituationen erlangen können
  • theoretische Deeskalationsstrategien erfahren und deren Anwendung in zahlreichen praktischen Übungen erlernen können
  • vermehrte Sicherheit im Umgang mit aggressiven Klienten gewonnen
  • ihre eigenen Ängste durch die Erlangung von mehr Sicherheit reduzieren können
  • ein Verständnis für die Phänomene des körpersprachlichen Ausdrucks bekommen
  • theoretische Kenntnisse der Körpersprache erhalten
  • erfahrungsgestütze Anwendungsmöglichkeiten erlebt

2 Tage

Tim Marx (Dipl.-Sozialpädagoge und Antigewalttrainer) und Steffen Rektorik

12