Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Für Informationen zu den Fortbildungslehrgängen nach dem Berufsbildungsgesetz (Ausbildung der Ausbilder, Angestelltenlehrgang I sowie Verwaltungsfachwirt) besuchen Sie bitte die Seiten des Ausbildungsinstituts.

Seminartermine

Architekten- und Ingenieurrecht (HOAI) - Aufbauseminar

BW20.4/1901

06.11. - 07.11.2019

Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege

298,00 €

Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltung, die Architekten- und Ingenieurverträge vorbereiten und abwickeln.

Teilnahme am Grundlagenseminar

  • Vorgaben des Haushalts- und Vergaberechts für die Beauftragung von Architekten- und Ingenieurleistungen
  • Vertiefung der schuldrechtlichen Regelungen zur Werkvertragsrecht
  • Erfahrungsaustausch zum neuen Vergütungsrecht nach HOAI 2013 u.a.: Grundlagen des Honorars
  • Vergütung von Grundleistungen, besonderen Leistungen, Beratungsleistungen, wiederholten Grundleistungen und bei Leistungsänderungen
  • Berechnung des Honorars in besonderen Fällen, bei Beauftragung von Einzelleistungen und für mehrere Objekte
  • Bauen im Bestand: Umbauzuschlag und Berücksichtigung der mitzuverarbeitenden Bausubstanz
  • Aktuelle Entscheidungen zum Architekten- und Ingenieurrecht

Kenntnisse zur Vertragsanbahnung und zum Werkvertragsrecht werden vertieft. Das seit 2013 geltende Vergütungsrecht wird für die Vertragsgestaltung und die Abwicklung der Verträge erörtert. Im Erfahrungsaustausch sollen die Teilnehmenden befähigt werden, Schwierigkeiten sowie Unsicherheiten bei Vergütungsregelungen und -anpassungen zu bewältigen.

2 Tage

Vortrag, Diskussion, Übungen

Rechtsanwälte Christian Schliemann und Sandra Just (Schliemann Rechtsanwälte)

15

HOAI 2013, BGB

Zur Vorbereitung und Durchführung des Aufbauseminars bieten wir ausdrücklich an, dass auf Fragen und Problemstellungen bezogen auf die täglichen Arbeitsaufgaben der Teilnehmenden eingegangen wird. Bitte übersenden Sie uns Ihre Fragen bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn zu, um eine Einbeziehung in das Aufbauseminar zu ermöglichen.