Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Für Informationen zu den Fortbildungslehrgängen nach dem Berufsbildungsgesetz (Ausbildung der Ausbilder, Angestelltenlehrgang I sowie Verwaltungsfachwirt) besuchen Sie bitte die Seiten des Ausbildungsinstituts.

Seminartermine

Modulares Führungstraining - Modul 1: Motivation – Kommunikation – Delegation – Entwicklung

FK09.1/1901

07.05. - 08.05.2019

Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege

325,00 €

Führungskräfte und zukünftige Führungskräfte der Landesverwaltung M-V

  • Der Zusammenhang zwischen führen, motivieren und kommunizieren
  • Selbstverständnis und Führungsrolle – Führen als Aufgabe verstehen
  • Verantwortung in der Führungsrolle: Den eigenen Stil finden
  • Spezifische Führungsanforderungen aus den unterschiedlichen Führungsrollen
  • Motivbezogene, individuelle Führung – Steuerung der Mitarbeiter über Motiverhalt
  • Der 70:30 – Ansatz der Führungskompetenz: Schlüsselqualifikationen
  • Delegation als Führungsinstrument, Rückdelegation vermeiden
  • Die Bedeutungen jeder Botschaft: Gesagt vs. Gesagt
  • Die Sicht des anderen: Werte und Ziele erkennen und nutzen
  • Mitarbeiterentwicklung: Was ist das – und was ist es nicht
  • Umsetzung von Entwicklungsinhalten über Aktivpläne
  • Monitoring und Auswertung von Beobachtung

Die Teilnehmenden verstehen Führung als Aufgabe, sie erkennen die Bedeutung der Führungstätigkeit innerhalb der Verwaltungsstruktur auf der Basis des Leitbildes und erarbeiten die spezifisch ihrer Aufgabe zuzuordnenden Anforderungen aus den unterschiedlichen Führungsrollen. Sie kennen die verschiedenen Führungsstile und wenden sie situations- und personengerecht an.

Die Teilnehmenden lernen und üben die Anwendung der grundlegenden Kommunikationsinstrumente in Führungssituationen ebenso wie die Durchführung von Gesprächen im Konfliktfeld der fachlichen Weisungsbefugnis.

Die Teilnehmenden erkennen umfassend die Bedeutung der Schlüsselrolle „Begleiter/in der Mitarbeiter“ sowie die Chancen und Risiken der Mitarbeiterentwicklung. Sie entwickeln Entwicklungspläne für Mitarbeitende und lernen über Gesprächssituationen die Anwendung im Sinne ganzheitlicher Qualifizierung.

2 Tage

Vortrag, Gruppenarbeit, Rollenspiele

Wolfgang Reetz (Scout PE)

12