Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Für Informationen zu den Fortbildungslehrgängen nach dem Berufsbildungsgesetz (Ausbildung der Ausbilder, Angestelltenlehrgang I sowie Verwaltungsfachwirt) besuchen Sie bitte die Seiten des Ausbildungsinstituts.

Seminartermine

Wandel der Arbeitswelt –…. am Arbeitsplatz Ergonomie und Barrierefreiheit

FT03/1901

25.06.2019

Güstrow

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege

94,50 €

Die Konferenz wendet sich an alle Mitarbeitenden und Führungskräfte aus Verwaltung, Polizei, Forschung/Lehre und Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern sowie Partner der FHöVPR M-V. Insbesondere sind auch Akteure im Gesundheitsmanagement (Mitarbeitende, die für die Personal- und Organisationsentwicklung zuständig sind, Angehörige der Personalvertretungen, Gleichstellungsbeauftragte, Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen etc.) angesprochen.

9.30 Uhr Eröffnung und Begrüßung

Dr. Marion Rauchert, Direktorin der FHöVPR M-V

 

9.45 Uhr Bürogeschichte – Büro-Flächen-Gestaltung - Trends und Ansätze im Wandel der Arbeitswelt
Prof. Dr. Christine Kohlert, Mediadesign Hochschule München,
Drees & Sommer SE

10.45 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr „Was macht das mit Ihnen, wenn Sie in einem
solchen Büro sitzen müssten?“

Online-Abfrage

 

11.15 Uhr Das Büro als Treiber gesundheitsförderlicher und produktiver Arbeitsbedingungen
Mario Dobernowsky,
Dipl. Volkswirt, Dipl. Sozialökonom

 

12.15 Uhr Mittagspause und „Markt der Möglichkeiten“

 

13.15 Uhr Interne Barrierefreiheit, eine Sonderform der
Ergonomie

Matthias Soyka,
Diplom-Ingenieur, Integrationsamt Schwerin

 

14.00 Uhr Kleine Einführung in die Software-Ergonomie
Erik Beyer, KPI Anklam

 

14.20 Uhr Podiumsdiskussion

 

15.00 Uhr Bewegung am Büroarbeitsplatz
Samira Lindenau,
FHöVPR M-V

 

15.30 Uhr Fazit und Abschiedskaffee

Die Arbeitsumgebung muss sich dem Menschen (mit seinen Besonderheiten) anpassen und nicht umgekehrt.

 

Rund 17 Millionen Menschen verbringen in Deutschland ihren Arbeitsalltag im Büro, die meisten davon ihr ganzes Berufsleben.

Die Gestaltung der Arbeit im Büro beeinflusst die Leistungsfähigkeit maßgeblich, vor allem auf mittlere und lange Sicht.

Vor diesem Hintergrund thematisiert die Tagung Gestaltungspotenziale für eine gesundheitsgerechte und produktive Arbeit.

 

"Ergonomie ist ein wissenschaftlicher Ansatz, um mit geringster Mühe und größter Zufriedenheit reichlichst Früchte zu erhalten für das eigene und allgemeine Wohl." (nach Jastrzebowski, 1857)

1 Tag

diverse

160