Navigation überspringen
Navigation überspringen  

Überblick zur Polizei

Duales Studium

Dauer: 3 Jahre
Beginn: 1. Oktober
Abschluss: Polizeivollzugsdienst (B. A.)
Vergütung: ca. 1.350 € brutto
Ablauf: Seminare, Vorlesungen und Trainings an der FH & Praktika in verschiedenen Polizeidienststellen des Landes
Voraussetzungen: Abitur oder Fachhochschulreife, nicht älter als 34 Jahre am Einstellungstag, polizeidiensttauglich aus ärztlicher Sicht

Ausbildung

Dauer: 2 Jahre
Beginn: 1. August
Abschluss: Polizeimeisterin bzw. Polizeimeister
Vergütung: ca. 1.300 € brutto
Ablauf: Seminare und Trainings an der FH & Praktika in verschiedenen Polizeidienststellen des Landes
Voraussetzungen: Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder Abitur, nicht älter als 34 Jahre am Einstellungstag, polizeidiensttauglich aus ärztlicher Sicht
Jetzt bewerben!

Im Detail

Ziel des dualen Studiums und der Ausbildung ist es, allen Anwärterinnen und Anwärtern berufspraktische Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, mit denen Sie fachliche, soziale und persönliche Kompetenzen erwerben können. Diese sind für die bürgernahe Aufgabenerfüllung von besonderer Bedeutung.

Berufschancen

Nach Studium und Ausbildung stehen Ihnen Karrieremöglichkeiten in Schutz-, Kriminal- und Wasserschutzpolizei offen. Das Land MV benötigt immer kompetente und motivierte Kolleginnen und Kollegen, die für Recht und Ordnung sorgen und für die Sicherheit in unserem Land einstehen.

 

© FH Güstrow | Daniel Stohl

Duales Studium

Sie können mit Ihren Leistungen über Ihren dienstlichen Werdegang in der Landespolizei MV mitentscheiden. Schon im Studium können Sie sich in Richtung Schutz- oder Kriminalpolizei spezialisieren. Auch später haben Sie die Möglichkeit, den Dienstzweig zu wechseln bzw. sich über den Masterstudiengang für den höheren Dienst weiter zu qualifizieren.

Ausbildung

Ihre Erstverwendung erfolgt im Landesbereitschaftspolizeiamt MV oder in einer anderen Polizeidienststelle der Schutzpolizei MV. Ihre Leistungen werden über Ihren dienstlichen Werdegang mitentscheiden. Sie haben die Möglichkeit, über den Bachelor-Studiengang in den gehobenen Dienst zu wechseln.

© FH Güstrow | Daniel Stohl
© Unsplash | Jonas Augustin

Mögliche Einsatzbereiche

Die Polizei muss viele unterschiedliche Aufgaben vom Streifendienst über kriminalpolizeiliche Aufklärung von Straftaten bis hin zur Sicherung der Gewässer im Land bewältigen. Wir bieten eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit im Polizeialltag.

Behördliche Einsatzbereiche:

  • Polizeipräsidium Rostock oder Neubrandenburg (schutz- und verkehrspolizeilicher Streifendienst auf dem Kraftfahrzeug, dem Krad, dem Fahrrad oder zu Fuß, kriminalpolizeiliche Ermittlungen, Prävention)
  • Landeswasserschutzpolizeiamt MV inkl. Hubschrauberstaffel
  • Landesbereitschaftspolizeiamt MV mit z. B. Einsatzhundertschaft, BFE, Tauchergruppe und Hundestaffel
  • Landeskriminalamt MV mit z. B. SEK & MEK, spezialisierte Cybercrime-Ermittlungen und Präventionsarbeit

Zugangsvoraussetzungen

Jetzt bewerben!

Kontakt

Telefon: +49 (0)385 588 70-444
E-Mail: zaed@fh-guestrow.de